MusikSchule für Blasinstrumente bietet innovativen Musikunterricht für: Klarinette, Saxophon, Blockflöte, Saxonett (Kinderklarinette), Querflöte, Trompete und Posaune.

Wir unterrichten Klassik, Jazz, Funk, Pop, Klezmer und Latin.

Unser Verständnis von Musikunterricht ist weit gefasst: der Unterricht wird mit anderen künstlerischen Elementen wie Kammermusik, Musikgeschichte, Rhythmik und Gesang abgerundet. Dabei wird auch Musiktheorie auf kreative Weise vermittelt.

Unser Anliegen ist jeder Person ein individuell abgestimmtes Lernprogramm anzubieten - es wird hauptsächlich Einzelunterricht erteilt.

Unsere Schule ist generell jedem zugänglich - jungen Menschen sowie Erwachsenen, Hobbymusikern und Profis. Alle unsere Schüler werden von akademisch ausgebildeten Lehrkräften begleitet.

Das Innovative an unserem Vermittlungskonzept beruht auf einer Kombination der Erkenntnisse aus der modernen westeuropäischen Bildung und der auf Disziplin und regelmäßiger Wiederholung basierten Lehrmethode der russischen Schule. Das ergibt eine Unterrichtsmethode, die die Lernenden musikalisch sensibilisiert, ihre musikalische Phantasie weckt und ihre Kreativität fördert. Gleichzeitig wird eine solide musikalische Grundausbildung möglich. Der Lernfortschritt ist garantiert, ohne dass die Freude an Musik und Musizieren verloren geht!

Einladung zum Wintersemester 2015/16 - Abschlusskonzert!

Die Veranstaltung findet am 20.01.2015 in dem benachbraten „Cafe KREUZBERG“ statt.

Beginn: 18.00 Uhr

Alle unsere Freunde, Familen der Schüler und all diejenigen, die uns  kennenlernen wollen sind herzlich willkommen!

Eure Team von MS für Blasinstrumente

Einladung zum Wintersemester 2015/16 - Abschlusskonzert!

Die Veranstaltung findet am 20.01.2015 in dem benachbraten „Cafe KREUZBERG“ statt.

Beginn: 18.00 Uhr

Alle unsere Freunde, Familen der Schüler und all diejenigen, die uns  kennenlernen wollen sind herzlich willkommen!

Eure Team von MS für Blasinstrumente

MusikSchule für Blasinstrumente bietet innovativen Musikunterricht für: Klarinette, Saxophon, Blockflöte, Saxonett (Kinderklarinette), Querflöte, Trompete und Posaune.
Wir unterrichten Klassik, Jazz, Funk, Pop, Klezmer und Latin.

Unser Unterrichtsangebot:

  • für Anfänger (auch ohne Notenkenntnisse)
  • für Fortgeschrittene zum Erweitern und Vertiefen schon vorhandener Kenntnisse
  • Instrumentalunterricht, abgestimmt auf die individuellen Bedürfnisse des Schülers
  • Erarbeiten von Literatur aus den unterschiedlichen Musikepochen
  • "Gemeinsames Musizieren" - im Rahmen einer Instrumentenklasse oder klassenübergreifendes Musizieren mit anderen Instrumenten in Ensembles aller Art (es hängt von der Anzahl der Anmeldungen pro Klasse ab)
  • Vorbereitung für diverse Wettbewerbe - Studienvorbereitung
Kurse
Generell wird der Musikunterricht in zwei speziellen, parallel laufenden Programmen angeboten:
- Profi-Programm
- Hobby-Programm
A) Profi-Programm:

Es richtet sich an alle sog. ordentlichen Schüler, d.h. an all diejenigen, die eine "richtige" musikalische Ausbildung bezwecken. Unser Anliegen ist jeder Person ein individuell abgestimmtes Lernprogramm anzubieten - es wird Einzelunterricht erteilt. Der Unterricht wird mit anderen künstlerischen Elementen wie Musikgeschichte, Musiktheorie, Rhythmik und Gesang abgerundet.

Gemeinsames Musizieren ist ein fixer Bestandteil der Profi-Musikausbildung. So lernt man zuzuhören und sich in der Gruppe zu integrieren. Elemente aus der Musiktheorie und Musikgeschichte werden in diesen Kammermusikunterricht miteinbezogen und auf kreative Weise vermittelt. Die Theorie, die gleich gemeinsam am Instrument umgesetzt wird, begreift und merkt man leichter.

Das Semesterende wird mit einem Abschlusskonzert gefeiert. Den fleißigsten und erfolgreichsten Schülern wird ermöglicht, im Rahmen des Konzertes ihr Talent dem breiteren Publikum zu präsentieren.

Das Profi-Programm bedeutet also 1 Einzelunterricht pro Woche zu einem fix vereinbarten Termin (50 Min.) (bei jüngeren Schülern 2x Einzelunterricht pro Woche je 25 Min.) und alle zwei - drei Wochen "Gemeinsames Musizieren" (90 Min.).

Das Profi-Programm heißt zugleich, dass die Lernenden sich zur regelmäßigen Teilnahme am Unterricht in dem ganzen Semesters verpflichten. Nur durch die gegenseitige Verpflichtung zu der regelmäßigen Arbeit können wir den Lernfortschritt garantieren!

Darüber hinaus organisieren wir Meisterkurse unter Führung von erfahrenen und etablierten Musikern und Gastprofessoren, mit einem Workshop-Charakter, gewidmet den konkreten musikalischen Schwerpunkten. Die Schüler aus dem Profiprogramm erhalten einen 50% Rabatt bei der Anmeldung zum Workshop.

Ziele des Profiprogramms:

  • Gemeinsames Erlernen der Grundlagen des Instrumentenspiels;
  • Erlernen der Notenschrift;
  • Zusammenspiel in verschiedenen Formen innerhalb der Gruppe bzw. klassenübergreifend* (es hängt von der Anzahl der Anmeldungen pro Hauptfach ab);
  • Erwerben der Kenntnisse aus der Kammermusik, Musiktheorie und der Musikgeschichte;
  • Die musikalische Sensibilisierung;
  • Erwecken der musikalischen Phantasie;
  • Förderung der Kreativität

Anforderungen:

  • Interesse am Instrumentenspiel;
  • Regelmäßige Unterrichtsteilnahme;
  • Regelmäßiges Üben zu Hause;
  • Keine Vorkenntnisse erforderlich;
  • Bereitschaft, sich in eine Gruppe einzufügen und einzubringen;
  • Offenheit

Der Zweck der Sache ist, eine solide musikalische Grundausbildung zu ermöglichen! Der Lernfortschritt ist garantiert, ohne dass die Freude an Musik und Musizieren verloren geht!

Profi-Programm im Sommersemester 2015

inkludiert 15 Einzelunterrichtseinheiten je 50 Min.* und 5 Einheiten im Rahmen des "Gemeinsamen Musizierens" (je 60 Min.). * für jüngere Kinder gilt: 30 Einheiten je 25 Min.

B) Hobby-Programm

Dieses Programm richtet sich an diejenigen Lernenden, die den Besuch in der MusikSchule eher als Hobby betrachten und sich aus verschiedensten Gründen nicht zum regelmäßigen Üben verpflichten können. Wie bei allen unseren Programmen wird auch hier hauptsächlich Einzelunterricht erteilt.

Der Unterschied zu dem Profi-Programm besteht darin, dass die Schüler hier das Recht haben (und nicht die Pflicht) auf das wöchentliche Treffen. Das Gemeinsame Musizieren ist keine Verpflichtung. Auch die Teilnahme an den Workshops steht den Lernenden beim Hobby-Programm offen (allerdings wird in diesem Fall kein Rabatt erteilt.). Vom Fortschritt des Lernenden hängt auch die Zulassung zu dem Abschlusskonzert ab.

Aus organisatorischen Gründen wird eine entsprechende Terminkoordination und Absprache mit den Lehrern erforderlich sein.

Während Unterrichtsziele dieselben bleiben, ändern sich die Anforderungen:

Anforderungen:

  • Interesse am Instrumentenspiel;
  • Keine Vorkenntnisse erforderlich;
  • Bereitschaft, sich in eine Gruppe einzufügen und einzubringen;
  • Offenheit

Der Wechsel zwischen den Programmen Hobby und Profi ist generell möglich, bedarf jedoch der Absprache mit dem Leiter der Schule.

C) 5- oder 10-Block
Für all Anfänger und Fortgeschrittene, die zu uns mit einem konkreten Ziel vor Augen kommen möchten wie z.B. Vorbereitung für eine bestimmte Prüfung oder Erlernen eines bestimmtes Musikstücks, oder diejenigen, die einfach ab und zu den Rat des Lehrers gerne haben möchten, haben wir ein anderes Angebot: 5- oder 10-Block (Einzelunterricht je 50 Min.) - beides ist bis Semesterende zu konsumieren. Aus organisatorischen Gründen ist dabei zu beachten, dass die Absage der Stunde 24 Stunden vor dem geplanten Beginn erfolgen muss.
Hobby-Programm im Sommersemester 2015

inkludiert 15 Einzelunterrichtseinheiten je 50 Min.* und 5 Einheiten im Rahmen des "Gemeinsamen Musizierens" (je 60 Min.). * für jüngere Kinder gilt: 30 Einheiten je 25 Min.

D) Einzelne Stunden
Grundsätzlich ist es auch möglich, einzelne Stunden (50 Min.) in Anspruch zu nehmen.
E) Honorare:
Die Preise variieren je nach dem Unterrichtsprogramm und Instrument, wofür Sie sich entscheiden. Sehr gerne informieren wir Sie über unsere aktuellen Honorare. Rufen Sie uns einfach an oder schicken Sie uns eine E-Mail (siehe bitte "Kontakt"). Die Honorare sind jeweils zum Semesterbeginn zu zahlen. Sowohl bei Profi- als auch Hobby-Programm besteht die Möglichkeit das vorgeschriebene Schulgeld in 2 Raten zu zahlen. Die nicht in Anspruch genommenen Stunden sind nicht auf das nächste Semester übertragbar.
Zusätzlich zu den Informationen über unsere Unterrichtsprogramme besteht die Schulordnung aus den folgenden Punkten:

Semesterbeginn

Das Sommersemester 2015 beginnt am 09. Februar 2015 und endet am 03. Juli 2015. In der letzten Unterrichtswoche findet ein feierliches Abschlusskonzert statt.

 

Aufnahme in die MusikSchule

Bei der Aufnahme in die MusikSchule wird ein Aufnahmeformular unterzeichnet, in dem der Lernende erklärt, mit der Unterrichts- und Zahlungsmodalitäten einverstanden zu sein. Bei minderjährigen Schülern ist das Aufnahmeformular vom Erziehungsberechtigten zu unterfertigen.

 

Unterrichts- ort/-zeit

Der Unterricht findet in den Räumlichkeiten der MusikSchule für Blasinstrumente in der Neustiftgasse 109, von Montag bis Freitag in der Zeit von 10:00 - 20:00 Uhr statt.

 

Lehrkräfte

Sämtliche Lehrkräfte der Musikschule haben eine akademische Lehrausbildung, sind selbst oft musikalisch tätig und bringen dadurch ein Know-How mit, das den Unterricht positiv beeinflusst.

 

Unterrichtssprache

Unsere Unterrichtssprachen sind außer Deutsch, Polnisch und Englisch.

 

Aufsicht

Eine Aufsicht besteht nur während des Unterrichts.

Kontakt
Mag. Maciej Golebiowski
Tel.: 0699 116 44 160
E-mail:
info@musikschule.or.at
Adresse:
MusikSchule für Blasinstrumente
Neustiftgasse 109
1070 Wien
Name
Adresse
Telefon
E-mail
Instrument
Musiklische Vorbildung
Zusatzinfo
Die Anmeldung kann jederzeit erfolgen.
Das erste Treffen findet als Schnupperstunde statt und ist immer gratis.

Die Schnupperstunde ermöglicht das gegenseitige Kennenlernen. Hier können alle offenen Fragen geklärt werden. Bei der Schnupperstunde wird auch ein Termin festgelegt, an dem die Unterrichtsstunde stattfinden soll.

Ein finanzieller Nebeneffekt ist auch, dass bei einer Schnupperstunde noch kein Semesterbeitrag zu bezahlen ist. Dieser wird erst nach der Aufnahme in die MusikSchule fällig.

Sobald die geistige als auch körperliche Eignung vorhanden ist, steht einem erfolgreichen Unterricht nichts mehr im Wege!

MELDEN SIE SICH AN!
Oder kontaktieren Sie uns persönlich:
Mag. Maciej Golebiowski
Tel: 0699 116 44 160
MusikSchule für Blasinstrumente
Neustiftgasse 109
1070 Wien
„Am Anfang war die Idee…”

Klassische Musik, wie wir sie kennen, wird in erhabener Atmosphäre von ernsten MusikerInnen in vollendeter Etikette dargebracht. Europas Konzertsäle verbreiten ehrfürchtige Atmosphäre, absolute Stille von Seiten des Publikums ist notwendig für diese Kunst...

Doch klassische Musik ist lebendig, steckt voller Überraschungen, ist voller Bewegung und lädt zum Mitmachen ein

Aus dieser Überzeugung heraus begann Mag. Maciej Golebiowski schon vor fünf Jahren mit anderen MusikerInnen im Rahmen des MusikTheathers für Kinder klassische Werke dem jüngsten Publikum näher zu bringen - voller Spaß, Leben und kindergerecht aufbereitet! Mittlerweile begeistern mehrere Programme Kinder und Jugendliche in Österreich, Belgien und Polen.

Die während jeder Vorstellung beobachtete Begeisterungsfähigkeit der Kleinen, ihr Sinn für Musik und Rhythmus, die Freude am unmittelbaren Kontakt haben den Gründer des MusikTheaters dazu bewegt, einen fixen Treffpunkt für alle Musikbegeisterten zu schaffen - die MusikSchule für Blasinstrumente.

Maciej Golebiowski
Gründer der MusikSchule für Blasinstrumente

Mag. Maciej Golebiowski erwarb exzellente solistische und pädagogische Ausbildung an der Musikakademie in Kattowitz (Polen) sowie an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Graz (jeweils Konzertfach für Klarinette). Saxophon ist seine zweite Leidenschaft.

Maciej Golebiowski über seine Initiative:

"Mein Vater - einer der bekanntesten Musikpädagogen für Klarinette in Polen - begleitete mich von Anfang an bei meiner musikalischen Entwicklung. Es wundert mich also gar nicht, dass ich jetzt bereit bin, denselben Weg zu beschreiten".

copyright © 2011 by Golebiowski.at
created by ASA PRO